xhoch4 xhoch4

Theater Ingolstadt

Plakate 2010/11


xhoch4xhoch4xhoch4xhoch4xhoch4xhoch4xhoch4xhoch4xhoch4xhoch4

xhoch4 hat die Stückplakate der Saison 2010/11als Fotoschichtungen mit Ebenen unterschiedlichster Abstraktion konzipiert: zwei bis vier stückrelevante Motive wurden mit Transparenzen übereinander gelegt. Dabei lokalisiert eine Schicht den Ort des Stückgeschehens, die weiteren Schichten bilden Schlagworte ab, über die das Stück umrissen werden kann. So entstehen dichte Traumbilder und die konkrete Materie Plakat erhält einen phantastischen Anstrich. Komplex, vielschichtig und dabei doch durchlässig und deutungsoffen sind die Plakate, weil sich einzelne Motive im Schichtprozess von ihrem eigentlichen Objekt lösen und Qualitäten als Muster oder Perspektivenverstärker entwickeln.


« Zurück

Theater Ingolstadt

Plakate 2010/11





Weitere Projekte: